Schulworkshop an der BBS Wechloy

Den Buß- und Bettag nutzt die BBS Wechloy traditionell, um mit den Schüler*innen über den Tellerrand zu schauen: Auch wir waren mit dabei und haben die angehenden Außenhandelskaufleute trägerunabhängig über die vielfältigen Möglichkeiten informiert, während oder nach der Ausbilung Erfahrungen im Ausland zu sammeln. Für die Azubis eignen sich beispielsweise Auslandspraktika im Rahmen von Erasmus+ besonders gut, um nicht nur ihre Sprachkenntnisse zu verbessern, sondern auch um neue Perspektiven auf ihr Arbeitsumfeld zu gewinnen und internationale Kontakte zu knüpfen.

Unsere Vorträge zum Thema "Wege ins Ausland" führt Nils Harwick durch. Er ist Mitarbeiter des europäischen Informationsnetzwerks Eurodesk in Oldenburg und speziell für das Thema Jugendmobilität geschult.

Anschließend konnten alle Schüler*innen, Lehrkräfte und Besucher*innen des Aktionstags an der BBS Wechloy uns an unserem Infostand in der Aula ihre Fragen zu Auslandsprogrammen stellen und kostenloses Infomaterial mitnehmen.

Azubis beteiligen sich an Konferenz zur Zukunft Europas

Im zweiten Teil des Workshops haben wir uns die Frage gestellt, was die EU für mehr Klimaschutz tun kann - oder auch nicht tun sollte. Da viele der Schülerinnen und Schüler aus dem ländlich geprägten Umland täglich nach Oldenburg zur BBS oder zum Ausbildungsbetrieb pendeln, stand schnell fest: Im ÖPNV und bei der Ladeinfrastruktur für E-Autos muss sich einiges ändern, damit Anreize geschaffen werden, um auf das eigene Auto verzichten zu können. Nach Ansicht der Azubis muss sich der Bustakt deutlich verbessern und die Tickets stärker subventioniert werden, damit es sich lohnen würde den Bus oder Regionalzug zu nutzen. Auch wenn E-Autos für viele der Jugendlichen in der Anschaffung zu teuer sind, wären Ladesäulen an Schulen ihrer Ansicht nach eine gute Möglichkeit, um Anreize für Lehrkräfte und Schulpersonal zu schaffen, auf E-Mobilität umzusteigen.
Über die Online-Plattform "Konferenz zur Zukunft Europas" haben die Schüler*innen ihre Ideen live veröffentlicht, so dass sie nun von Europäer*innen kommentiert und unterstützt werden können. Das Tool bietet Menschen in Europa noch bis zum Frühjahr 2022 die Möglichkeit, sich europaweit zu vernetzen und ihre Ideen in die europäische Politik einzubringen.

Bei der anschließenden Ehrung der BBS Wechloy durch verschiedene Einrichtungen für ihr Europäisches Engagement, übergaben uns die Azubis stellvertretend für Europe Direct Nürnberg 700 Postkarten mit ihren Ideen und Wünschen für das Europa der Zukunft. Die Postkarten der Aktion von Europe Direct Nürnberg werden an die EU-Kommission übegeben und fließen so in den Prozess der Konferenz zur Zukunft Europas ein.

Zurück