Unsere Website setzt nur technisch notwendige Cookies ein; zur Analyse von Besuchern werden diese nicht eingesetzt. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Da wir zeitweise Vidoes einbinden, die auf YouTube gehostet sind, werden ggf. Cookies gesetzt, auf die wir keinen Einfluss haben. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google.

Laufende Wettbewerbe

Sonntag, 20.10.2019

Übersetzungswettbewerb für Schulen 2019 gestartet

Die Europäische Kommission hat die 13. Ausgabe ihres Wettbewerbs „Juvenes Translatores“ für Schülerinnen und Schüler aus ganz Europa bekannt gegeben. Seit dem 2. September können sich Schulen aus allen EU-Mitgliedstaaten online (http://ec.europa.eu/translatores) anmelden, damit ihre Schüler sich EU-weit mit Gleichaltrigen messen können. In dem Text, den die teilnehmenden Jugendlichen diesmal übersetzen müssen, geht es um die Möglichkeiten junger Menschen, die Zukunft Europas mitzugestalten.

Die Teilnehmer können beliebig aus einer der 24 EU-Amtssprachen in eine andere übersetzen. Das ergibt 552 mögliche Sprachkombinationen. Im Vorjahr kamen insgesamt 154 Sprachkombinationen zum Einsatz.

Die Anmeldung für Schulen – die erste Phase des zweistufigen Registrierungsverfahrens – ist bis zum 20. Oktober 2019, 12.00 Uhr, möglich. Das Anmeldeformular liegt in jeder der 24 EU-Amtssprachen vor.

Im nächsten Schritt werden 751 Schulen zur nächsten Runde zugelassen. Die Anzahl der teilnehmenden Schulen aus jedem Land entspricht der Zahl der Sitze, die das Land im Europäischen Parlament erhalten hat. Die Schulen werden maschinell nach dem Zufallsprinzip ausgewählt.

Die ausgewählten Schulen benennen in der Folge 2-5 Schüler/innen, die sie ins Rennen schicken. Die Nationalität spielt keine Rolle. Entscheidend ist der Geburtsjahrgang 2002.

Der Wettbewerb findet am 21. November 2019 zeitgleich in allen teilnehmenden Schulen statt. Ab diesem Jahr läuft der Wettbewerb online.

Die Gewinner/innen — 1 pro Land – werden Anfang Februar 2020 bekannt gegeben. Ihre Auszeichnungen erhalten sie im Frühjahr 2020 bei der Preisverleihung in Brüssel.

In der belgischen Hauptstadt können sich die Schüler/innen mit Übersetzer/innen der Europäischen Kommission, die ihre Arbeiten bewertet haben, über Sprache als Beruf austauschen.

@ EU-Kommission

Dienstag, 29.10.2019

Bewerbungen 2019 für den Altiero-Spinelli-Preis für Bewusstseinsförderung

Die Generaldirektion Bildung, Jugend, Sport und Kultur der Europäischen Kommission veröffentlicht im dritten Jahr in Folge eine Aufforderung zur Einreichung von Bewerbungen für den „Altiero-Spinelli-Preis für Bewusstseinsförderung“ der Europäischen Union.

Ziel der Aufforderung ist es, herausragende Arbeiten zu würdigen, die das Verständnis der Bürgerinnen und Bürger für die EU verbessern und dafür sorgen, dass sich mehr Menschen mit dem Projekt Europa identifizieren. Im Jahr 2019 stehen junge Menschen im Mittelpunkt.

Es werden bis zu 16 Preise verliehen, die mit jeweils 25 000 EUR dotiert sind.

Die Aufforderung zur Einreichung von Bewerbungen richtet sich an Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union (also natürliche Personen); nichtstaatliche juristische Personen, die ihren Sitz in einem EU-Mitgliedstaat haben.
Öffentliche Stellen können keine Bewerbungen einreichen.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 29. Oktober 2019, 17:00 Uhr MEZ.

Alle relevanten Informationen und die Bewerbungsformulare sind verfügbar unter

https://ec.europa.eu/education/resources-and-tools/funding-opportunities/altiero-spinelli-prize-for-outreach-call-for-applications-2019

@EU-Kommission (Amtsblatt C 251 vom 26.07.2019)

Sonntag, 17.11.2019

European Youth Event #EYE2020

Hast Du Ideen für einen Workshop oder eine Kunstaktion, die Du mit anderen jungen Leuten durchführen möchtest?
Dann bewirb Dich beim European Youth Event (#EYE2020), das am 29. und 30. Mai 2020 in Straßburg stattfinden wird! Ob mit großer oder kleiner Aktion, bis zum 17. November 2019 hast Du Zeit, Dich zu bewerben. Hier kannst Du Dich beteiligen: https://bit.ly/2kelRbg
Die Anmeldung für die Teilnahme am EYE beginnt erst im Januar 2020.

@Europäisches Parlament – Verbindungsbüro in Deutschland

Sonntag, 02.02.2020

67. Europäischer Wettbewerb gestartet – Das Motto: „EUnited – Europa verbindet!“

Die Europäische Bewegung Deutschland hat unter dem Motto „EUnited – Europa verbindet!“ den 67. Europäischen Wettbewerb für 2020 gestartet. Dieser Wettbewerb ruft dazu auf, sich auf das zu besinnen, was uns verbindet.

Aufgerufen sind Schülerinnen und Schüler aller Schulformen und Jahrgänge (1.-13. Klasse), sich in 12 altersgerechten Aufgabenstellungen und einer altersübergreifenden Sonderaufgabe eigenständig und kreativ mit europäischen Themen auseinanderzusetzen.

Ziel der aktuellen Ausschreibung ist es, Schülerinnen und Schüler dazu zu ermutigen, sich aktiv für die Zukunft Europas einzusetzen. Im Rahmen der Aufgabenstellungen sollen sich Schülerinnen und Schüler mit Themen wie bspw. Nationalismus, Brexit sowie dem Klimawandel auseinandersetzen.

Im Rahmen der Sonderaufgabe sind alle Altersgruppen eingeladen, ihre Wünsche und Forderungen an die deutsche EU-Ratspräsidentschaft ab Juli 2020 zu formulieren: Was sollte Deutschland tun, um die europäischen Werte zu stärken? Die Gewinnerprojekte können sich auf eine Reise nach Brüssel freuen.

 

Möglich sind Einzel- und Gruppenarbeiten (max. vier Schüler) in Form von schriftlichen, bildnerischen und multimedialen Arbeiten. Nur die Sonderaufgabe kann mit der gesamten Klasse bearbeitet werden. Neben Idee, Inhalt, Form und Originalität der Beiträge ist insbesondere die europäische Dimension das wichtigste Bewertungskriterium.

 

Die Anmeldung beim Europäischen Wettbewerb erfolgt online (www.anmeldung-ew.de). Das Anmeldeformular muss zusammen mit der Wettbewerbsarbeit zunächst auf Landesebene eingereicht werden. Die Frist in Niedersachsen endet am 02. Februar 2020.

 

Anschließend werden die besten Arbeiten länderübergreifend durch eine Bundesjury bewertet.

Vergeben werden ca. 600 Bundespreise, darunter Geld- und Sachpreise sowie für ältere Preisträger Teilnahmen an Seminaren und Reisen u. a. nach Berlin, Brüssel oder Straßburg. Weitere Preise werden außerdem in den Bundesländern vergeben.

 

Weitere Informationen unter: www.europaeischer-wettbewerb.de/

Montag, 02.03.2020

Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik

Die neunte Runde des Schulwettbewerbs zur Entwicklungspolitik unter dem Motto „Meine, Deine, Unsere Zukunft?! Lokales Handeln – globales Mitbestimmen.“ ist gestartet.

Schülerinnen und Schüler aller Klassen und Jahrgangsstufen sind dazu aufgerufen, sich mit eigenen und fremden Vorstellungen von einem zukunftsfähigen Zusammenleben in der EINEN WELT auseinanderzusetzen und ihre Möglichkeiten zur demokratischen Mitgestaltung dieser Zukunft auszuloten.

Für Klassen, Schülerteams und Arbeitsgruppen gibt u. a. es Preise im Gesamtwert von über 50.000 € zu gewinnen. Einsendeschluss ist am 02. März 2020.

Weitere Informationen sind bei Interesse unter dem folgenden Link abrufbar:
https://www.eineweltfueralle.de/der-wettbewerb/thema-20192020.html

Alle Wettbewerbe aus dem Jahr ...