Unsere Website setzt nur technisch notwendige Cookies ein; zur Analyse von Besuchern werden diese nicht eingesetzt. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Da wir zeitweise Vidoes einbinden, die auf YouTube gehostet sind, werden ggf. Cookies gesetzt, auf die wir keinen Einfluss haben. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google.

2021

Zukunft des Schengen-Raums: Ihre Meinung ist gefragt

Wie soll die Zukunft des Schengen-Raums aussehen? Wie kann die Schengen-Architektur gestärkt werden, um den freien Personenverkehr innerhalb der EU zu erhalten? Zu diesen und weiteren Fragen können interessierte Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Zivilgesellschaft ihre Meinung kundtun. Die Ergebnisse der Konsultation werden in die neue Strategie für die Zukunft von Schengen einfließen, die die Kommission bis zum Sommer vorlegen will. Die Konsultation läuft bis zum 16. März 2021.

Quelle: https://ec.europa.eu/info/law/better-regulation/have-your-say/initiatives/12838-Schengen-strategy-/public-consultation

@EU-Kommission

Freiwilliges Soziales Jahr im Ausland - Kulturweit startet Bewerbungsphase

Der internationale Freiwilligendienst "Kulturweit" hat eine neue Bewerbungsphase eröffnet. Interessierte Jugendliche können sich bis zum 3. Mai 2021 online bewerben. Die Freiwilligendienste beginnen am 1. März 2022.

Seit 2009 fördert Kulturweit zivilgesellschaftliches Engagement und transkulturelle Kompetenzen junger Menschen. Insgesamt wurden durch das Programm bereits mehr als 4.000 Freiwillige entsandt.

Alle Dokumente und Informationen zur Bewerbung gibt es unter www.kulturweit.de.

Wie werden Impfstoffe entwickelt, zugelassen und auf den Markt gebracht?

Antworten auf diese und weitere Fragen rund um den COVID-19-Impfstoff sind auf der Website der EU-Kommission unter folgendem Link abrufbar:

https://ec.europa.eu/info/live-work-travel-eu/coronavirus-response/safe-covid-19-vaccines-europeans/how-are-vaccines-developed-authorised-and-put-market_de

Portugal übernimmt den EU-Ratsvorsitz

Portugal hat zum 01. Januar 2021 die EU-Ratspräsidentschaft von Deutschland übernommen. Das Motto der portugiesischen Ratspräsidentschaft für die kommenden sechs Monate lautet: „Zeit zum Handeln: für einen gerechten, grünen und digitalen Wiederaufbau“.

Das Präsidentschaftsprogramm wird immer zwischen drei Präsidentschaften abgestimmt: Deutschland, Portugal und Slowenien bilden das aktuelle „Trio“. Im zweiten Halbjahr 2021 wird Slowenien die Ratspräsidentschaft innehaben.

Die Website der portugiesischen Ratspräsidentschaft mit allen Veranstaltungen - sowie dem Arbeitsprogramm - ist unter folgendem Link abrufbar: https://www.2021portugal.eu/en/