Unsere Website setzt nur technisch notwendige Cookies ein; zur Analyse von Besuchern werden diese nicht eingesetzt. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Da wir zeitweise Vidoes einbinden, die auf YouTube gehostet sind, werden ggf. Cookies gesetzt, auf die wir keinen Einfluss haben. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google.

2017

Neu aufgelegt: Europa 2017

Europa 2017

Die Broschüre „Europa 2017“ erläutert die Institutionen und die unterschiedlichen Politikbereiche der EU. In verschiedenen Kapiteln werden Fragen abgehandelt wie zum Beispiel „Wo entscheidet die EU über mein Leben?“, „Was bewegt Europa heute?“, „Wer entscheidet in der Europäischen Union – und wie?“, „Wer vertritt mich in der EU?“ und „Wie kann ich mitentscheiden?“. Für Lehrer steht ein Begleitheft mit Aufgaben und Anregungen für den Schulunterricht zur Verfügung.

Die Druckversion dieser Broschüre ist voraussichtlich ab April erhältlich. Das PDF können Sie bereits jetzt abrufen unter: http://www.europarl.de/de/service/publikationen/europa2017.html

Europäischer Solidaritätskorps: Ihre Meinung ist gefragt!

Die EU-Kommission hat eine öffentliche Konsultation zur weiteren Ausgestaltung des Europäischen Solidaritätskorps gestartet.

Junge Menschen, Lehrkräfte, Jugendarbeiter, Organisationen, Arbeitgeber und sonstige Interessenträger haben die Möglichkeit in den nächsten acht Wochen ihre Bewertungen und Meinungen im Rahmen der Konsultation darzulegen.

Zur öffentlichen Konsultation gelangen Sie unter: https://ec.europa.eu/info/content/public-consultation-european-solidarity-corps_en

Antonio Tajani ist neuer Präsident des Europäischen Parlaments

Die Wahl des neuen Präsidenten des Europäischen Parlaments begann mit jeweils dreiminütigen Ansprachen der sechs Kandidaten. Anschließend haben die Abgeordneten ihre Stimmen für den ersten Wahlgang abgegeben. Keiner der sechs Kandidaten hat in den ersten drei Wahlgängen die absolute Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen erreicht. Erst im vierten Wahlgang lag dann Antonio Tajani (EVP, IT) mit 351 Stimmen vor Gianni Pittella (S&D, IT), für den 282 Abgeordnete gestimmt hatten.

Der 63-Jährige Antonio Tajani ist Mitbegründer der konservativen italienischen Partei Forza Italia. Der in Rom geborene Politiker studierte zunächst Jura und arbeitete später als Journalist für verschiedene Medien. Bereits seit 1994 ist er Mitglied des Europäischen Parlaments. Von 2008 bis 2014 war er Kommissar der EU-Kommission, zunächst zuständig für Verkehr, dann für Industriepolitik. Seit 2014 war er Vize-Präsident des Europaparlaments und ist nun bis zur nächsten Europawahl Mitte 2019 der neue Präsident des Europäischen Parlaments.

Die Videos der Ansprachen sowie die Wahlergebnisse der einzelnen Wahlgänge und weitere Informationen unter: http://www.europarl.europa.eu/news/de/news-room/20170113IPR58026/antonio-tajani-ist-neuer-pr%C3%A4sident-des-europ%C3%A4ischen-parlaments

60. Jahrestag zur Unterzeichnung der Römischen Verträge

Am 25.03.1957 unterzeichneten Vertreter der Regierungen von Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg und den Niederlanden die Verträge zur Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) und der Europäischen Atomgemeinschaft (EAG, Euratom) in Rom.

Folgende Ziele waren damit verbunden:

  • Aufbau einer Zollunion mit einem gemeinsamen Außenzoll
  • Abbau interner Handelshemmnisse sowie die Errichtung eines gemeinsamen Marktes
  • Bewegungsfreiheit für Waren, Personen, Dienstleistungen und Kapital
  • Engere Zusammenarbeit in der friedlichen Nutzung der Atomenergie

Weitere Informationen erhalten Sie bei Interesse unter folgenden Links:

Unterzeichnung der Römischen Verträge: http://ec.europa.eu/avservices/photo/photoDetails.cfm?sitelang=en&ref=031044#1

EU-Verträge: http://europa.eu/european-union/law/treaties_de