Anstehende Termine (Veranstaltungen, Wettbewerbe, ...)

(Sonntag)

Europäischer Jugend-Essay-Wettbewerb 2018

Welche Schritte sollten Unternehmen und Regierungen machen um innovativer zu werden? Diese Frage stellt euch die Europäische Kommission in ihrem aktuellen Essay-Wettbewerb.
Jugendliche von 18 - 25 Jahren sind dazu aufgefordert, einen Text mit maximal 2.500 Wörtern zu verfassen, der mögliche Antworten auf die oben gestellte Frage gibt. Teilnahmeschluss ist der 23. September.

Was es zu gewinnen gibt und alle weiteren Infos findet ihr unter https://blogs.ec.europa.eu/promotingenterprise/yec2018-launch/.

Wir wünschen viel Erfolg!

#eurodesk #europedirect #SMEWeekYouth #europeancommission

(Montag)

Europäischer Jugend-Essay-Wettbewerb 2018

Welche Schritte sollten Unternehmen und Regierungen machen um innovativer zu werden? Diese Frage stellt euch die Europäische Kommission in ihrem aktuellen Essay-Wettbewerb.
Jugendliche von 18 - 25 Jahren sind dazu aufgefordert, einen Text mit maximal 2.500 Wörtern zu verfassen, der mögliche Antworten auf die oben gestellte Frage gibt. Teilnahmeschluss ist der 23. September.

Was es zu gewinnen gibt und alle weiteren Infos findet ihr unter https://blogs.ec.europa.eu/promotingenterprise/yec2018-launch/.

Wir wünschen viel Erfolg!

#eurodesk #europedirect #SMEWeekYouth #europeancommission

(Dienstag)

Veranstaltungsreihe: „Oldenburg und Europa“

Veranstaltungshinweis: „Oldenburger Einblicke in Hauptmanns Haus: Wiesenstein in Schlesien“

Dienstag, 25. September 2018, 19:30 Uhr

Veranstaltungsort: Kulturzentrum der Stadt Oldenburg PFL, Peterstraße 3, 26121 Oldenburg

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Das BKGE lädt ein in Kooperation mit der Carl von Ossietzky Universität, der Stadt Oldenburg, der deutsch-polnischen Gesellschaft Oldenburg und Europe Direct Oldenburg zu einem Podiumsgespräch unter dem Titel "Oldenburger Einblicke in Hauptmanns Haus: Wiesenstein in Schlesien".

Das Podiumsgespräch mit dem Schriftsteller Hans Pleschinski (München) und der polnischen Germanistin Dr. Jolanta Szafarz (Wrocław) führt die Oldenburger Literaturwissenschaftlerin Prof. Dr. Sabine Doering. Es wird ergänzt durch drei kurze Lesungen des Autors aus dem Roman "Wiesenstein".

Um Anmeldung per Telefon oder Mail wird bis zum 18.09.2018 gebeten unter:

BKGE: Tel. 0441/96195-0 (Frau Feldmann) oder bkge@bkge.uni-oldenburg.de

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

(Mittwoch)

Veranstaltungsreihe: „Oldenburg und Europa“

Veranstaltungshinweis: „Oldenburger Einblicke in Hauptmanns Haus: Wiesenstein in Schlesien“

Dienstag, 25. September 2018, 19:30 Uhr

Veranstaltungsort: Kulturzentrum der Stadt Oldenburg PFL, Peterstraße 3, 26121 Oldenburg

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Das BKGE lädt ein in Kooperation mit der Carl von Ossietzky Universität, der Stadt Oldenburg, der deutsch-polnischen Gesellschaft Oldenburg und Europe Direct Oldenburg zu einem Podiumsgespräch unter dem Titel "Oldenburger Einblicke in Hauptmanns Haus: Wiesenstein in Schlesien".

Das Podiumsgespräch mit dem Schriftsteller Hans Pleschinski (München) und der polnischen Germanistin Dr. Jolanta Szafarz (Wrocław) führt die Oldenburger Literaturwissenschaftlerin Prof. Dr. Sabine Doering. Es wird ergänzt durch drei kurze Lesungen des Autors aus dem Roman "Wiesenstein".

Um Anmeldung per Telefon oder Mail wird bis zum 18.09.2018 gebeten unter:

BKGE: Tel. 0441/96195-0 (Frau Feldmann) oder bkge@bkge.uni-oldenburg.de

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

(Donnerstag)

Vorankündigung: Vortragsveranstaltung und Ausstellung zum Thema „Wege ins Ausland“ im BIZ Oldenburg

Im September ist Europe Direct zu Gast im Berufsinformationszentrum (BIZ) Oldenburg. Im Rahmen einer kostenlosen Vortragsveranstaltung werden alle BesucherInnen über Fördermittel und die verschiedenen „Wege ins Ausland“ informiert. Zusätzlich wird eine Ausstellung über einen Zeitraum von zwei Wochen präsentiert. Die Aufsteller informieren über alle Auslandsprojekte zu denen wir beraten. Die genauen Zeiten und Adressdaten finden Sie untenstehend.

BIZ Oldenburg

Wege ins Ausland-Ausstellung:

14.09. bis 27.09.18

Vortrag: 27.09.18, 16:30 Uhr

Adresse: Stau 70, 26122 OL

Website mit Öffnungszeiten: https://www3.arbeitsagentur.de/web/content/DE/dienststellen/rdnsb/oldenburgwilhelmshaven/Agentur/BuergerinnenundBuerger/Berufsinformationszentrum/Detail/index.htm?dfContentId=L6019022DSTBAI404119

(Freitag)

Vorankündigung: Vortragsveranstaltung und Ausstellung zum Thema „Wege ins Ausland“ im BIZ Oldenburg

Im September ist Europe Direct zu Gast im Berufsinformationszentrum (BIZ) Oldenburg. Im Rahmen einer kostenlosen Vortragsveranstaltung werden alle BesucherInnen über Fördermittel und die verschiedenen „Wege ins Ausland“ informiert. Zusätzlich wird eine Ausstellung über einen Zeitraum von zwei Wochen präsentiert. Die Aufsteller informieren über alle Auslandsprojekte zu denen wir beraten. Die genauen Zeiten und Adressdaten finden Sie untenstehend.

BIZ Oldenburg

Wege ins Ausland-Ausstellung:

14.09. bis 27.09.18

Vortrag: 27.09.18, 16:30 Uhr

Adresse: Stau 70, 26122 OL

Website mit Öffnungszeiten: https://www3.arbeitsagentur.de/web/content/DE/dienststellen/rdnsb/oldenburgwilhelmshaven/Agentur/BuergerinnenundBuerger/Berufsinformationszentrum/Detail/index.htm?dfContentId=L6019022DSTBAI404119

(Sonntag)

UNESCO Learning City Award 2019

Der UNESCO Learning City Award 2019 ist gestartet! Der Award zielt darauf ab, gute Praktiken beim Aufbau von lernenden Städten auf der ganzen Welt anzuerkennen und auszuzeichnen.

Der Preis wird an Städte vergeben, die durch die Umsetzung der Schlüsselmerkmale lernender Städte herausragende Fortschritte beim Aufbau von Lernstädten erzielt haben, d. H. durch:

  • Förderung des inklusiven Lernens von Grund- bis Hochschulbildung;
  • Belebung des Lernens in Familien und Gemeinden;
  • Förderung eines effektiven Lernens für und am Arbeitsplatz;
  • Ausweitung des Einsatzes moderner Lerntechnologien;
  • Verbesserung der Qualität und Exzellenz beim Lernen; und
  • Förderung einer Kultur des lebenslangen Lernens.

Bewerbungsfrist endet am 30. September 2018.

Detaillierte Beschreibung unter: http://uil.unesco.org/lifelong-learning/learning-cities/unesco-learning-city-award-2019-now-open-applications.

(Montag)

UNESCO Learning City Award 2019

Der UNESCO Learning City Award 2019 ist gestartet! Der Award zielt darauf ab, gute Praktiken beim Aufbau von lernenden Städten auf der ganzen Welt anzuerkennen und auszuzeichnen.

Der Preis wird an Städte vergeben, die durch die Umsetzung der Schlüsselmerkmale lernender Städte herausragende Fortschritte beim Aufbau von Lernstädten erzielt haben, d. H. durch:

  • Förderung des inklusiven Lernens von Grund- bis Hochschulbildung;
  • Belebung des Lernens in Familien und Gemeinden;
  • Förderung eines effektiven Lernens für und am Arbeitsplatz;
  • Ausweitung des Einsatzes moderner Lerntechnologien;
  • Verbesserung der Qualität und Exzellenz beim Lernen; und
  • Förderung einer Kultur des lebenslangen Lernens.

Bewerbungsfrist endet am 30. September 2018.

Detaillierte Beschreibung unter: http://uil.unesco.org/lifelong-learning/learning-cities/unesco-learning-city-award-2019-now-open-applications.

(Donnerstag)

Ideenwettbewerb für deutsch-französische Projekte

Das Deutsch-Französische Institut (DFI) hat in Kooperation mit der Robert Bosch Stiftung einen neuen Wettbewerb ausgeschrieben. Es geht um die Förderung von internationalen Projekten, an denen Deutschland, Frankreich und ein drittes EU-Land beteiligt sind. Sei es ein schon bestehendes Tandem-Projekt das neue europäische Partner sucht oder ein ganz neues gemeinnütziges Projekt. Seit 2015 wurden insgesamt 37 Projekte durch das Programm gefördert. Die maximale Fördersumme pro Projekt beträgt 5.000 €!

Bewerbungsschluss ist am 4. Oktober 2018. Alle weiteren Informationen unter www.auf-gehts-mitmachen.eu.

(Freitag)

Ideenwettbewerb für deutsch-französische Projekte

Das Deutsch-Französische Institut (DFI) hat in Kooperation mit der Robert Bosch Stiftung einen neuen Wettbewerb ausgeschrieben. Es geht um die Förderung von internationalen Projekten, an denen Deutschland, Frankreich und ein drittes EU-Land beteiligt sind. Sei es ein schon bestehendes Tandem-Projekt das neue europäische Partner sucht oder ein ganz neues gemeinnütziges Projekt. Seit 2015 wurden insgesamt 37 Projekte durch das Programm gefördert. Die maximale Fördersumme pro Projekt beträgt 5.000 €!

Bewerbungsschluss ist am 4. Oktober 2018. Alle weiteren Informationen unter www.auf-gehts-mitmachen.eu.

(Donnerstag)

Vorankündigung: Vortragsveranstaltung und Ausstellung zum Thema „Wege ins Ausland“ im BIZ Wilhelmshaven

Im Oktober ist Europe Direct zu Gast im Berufsinformationszentrum (BIZ) Wilhelmshaven. Im Rahmen einer kostenlosen Vortragsveranstaltung werden alle BesucherInnen über Fördermittel und die verschiedenen „Wege ins Ausland“ informiert. Zusätzlich wird eine Ausstellung über einen Zeitraum von zwei Wochen präsentiert. Die Aufsteller informieren über alle Auslandsprojekte zu denen wir beraten. Die genauen Zeiten und Adressdaten finden Sie untenstehend.

BIZ Wilhelmshaven

Wege ins Ausland-Ausstellung:

28.9. bis 18.10.18

Vortrag: 18.10.18, 16:30 Uhr

Adresse: Schillerstraße 37, 26382 WHV

Website mit Öffnungszeiten: https://www3.arbeitsagentur.de/web/content/DE/dienststellen/rdnsb/oldenburgwilhelmshaven/Agentur/BuergerinnenundBuerger/Berufsinformationszentrum/Detail/index.htm?dfContentId=L6019022DSTBAI411146

 

(Freitag)

Vorankündigung: Vortragsveranstaltung und Ausstellung zum Thema „Wege ins Ausland“ im BIZ Wilhelmshaven

Im Oktober ist Europe Direct zu Gast im Berufsinformationszentrum (BIZ) Wilhelmshaven. Im Rahmen einer kostenlosen Vortragsveranstaltung werden alle BesucherInnen über Fördermittel und die verschiedenen „Wege ins Ausland“ informiert. Zusätzlich wird eine Ausstellung über einen Zeitraum von zwei Wochen präsentiert. Die Aufsteller informieren über alle Auslandsprojekte zu denen wir beraten. Die genauen Zeiten und Adressdaten finden Sie untenstehend.

BIZ Wilhelmshaven

Wege ins Ausland-Ausstellung:

28.9. bis 18.10.18

Vortrag: 18.10.18, 16:30 Uhr

Adresse: Schillerstraße 37, 26382 WHV

Website mit Öffnungszeiten: https://www3.arbeitsagentur.de/web/content/DE/dienststellen/rdnsb/oldenburgwilhelmshaven/Agentur/BuergerinnenundBuerger/Berufsinformationszentrum/Detail/index.htm?dfContentId=L6019022DSTBAI411146

 

(Freitag)

66. Europäischer Wettbewerb 2019 „YOUrope – es geht um dich!“

Die Europäische Bewegung Deutschland hat unter dem Motto „YOUrope – es geht um dich!“ den 66. Europäischen Wettbewerb 2019 gestartet.

Aufgerufen sind Schülerinnen und Schüler aller Schulformen und Jahrgänge (1.-13. Klasse), sich in zwölf altersgerechten Aufgabenstellungen und einer altersübergreifenden Sonderaufgabe eigenständig und kreativ mit europäischen Themen auseinanderzusetzen.

Ziel der aktuellen Ausschreibung ist es, Schülerinnen und Schüler dazu zu ermutigen, sich aktiv für die Zukunft Europas einzusetzen. Im Rahmen der Aufgabenstellungen sollen Schülerinnen und Schüler bspw. Kampagnen für die Europawahl 2019 gestalten und sich mit politischer Kommunikation im digitalen Zeitalter auseinandersetzen.

Möglich sind Einzel- und Gruppenarbeiten (max. vier Schüler) in Form von schriftlichen, bildnerischen und multimedialen Arbeiten. Nur die Sonderaufgabe kann mit der gesamten Klasse bearbeitet werden. Neben Idee, Inhalt, Form und Originalität der Beiträge ist insbesondere die europäische Dimension das wichtigste Bewertungskriterium.

Die Anmeldung beim Europäischen Wettbewerb erfolgt online (www.anmeldung-ew.de). Das Anmeldeformular muss zusammen mit der Wettbewerbsarbeit zunächst auf Landesebene eingereicht werden. Die Frist in Niedersachsen endet am 08. Februar 2019.

Anschließend werden die besten Arbeiten länderübergreifend durch eine Bundesjury bewertet.

Vergeben werden ca. 500 Bundespreise, darunter Geld- und Sachpreise sowie für ältere Preisträger Teilnahmen an Seminaren und Reisen u. a. nach Berlin und Straßburg. Weitere Preise werden außerdem in den Bundesländern vergeben.

Weitere Informationen unter: www.europaeischer-wettbewerb.de

(Samstag)

66. Europäischer Wettbewerb 2019 „YOUrope – es geht um dich!“

Die Europäische Bewegung Deutschland hat unter dem Motto „YOUrope – es geht um dich!“ den 66. Europäischen Wettbewerb 2019 gestartet.

Aufgerufen sind Schülerinnen und Schüler aller Schulformen und Jahrgänge (1.-13. Klasse), sich in zwölf altersgerechten Aufgabenstellungen und einer altersübergreifenden Sonderaufgabe eigenständig und kreativ mit europäischen Themen auseinanderzusetzen.

Ziel der aktuellen Ausschreibung ist es, Schülerinnen und Schüler dazu zu ermutigen, sich aktiv für die Zukunft Europas einzusetzen. Im Rahmen der Aufgabenstellungen sollen Schülerinnen und Schüler bspw. Kampagnen für die Europawahl 2019 gestalten und sich mit politischer Kommunikation im digitalen Zeitalter auseinandersetzen.

Möglich sind Einzel- und Gruppenarbeiten (max. vier Schüler) in Form von schriftlichen, bildnerischen und multimedialen Arbeiten. Nur die Sonderaufgabe kann mit der gesamten Klasse bearbeitet werden. Neben Idee, Inhalt, Form und Originalität der Beiträge ist insbesondere die europäische Dimension das wichtigste Bewertungskriterium.

Die Anmeldung beim Europäischen Wettbewerb erfolgt online (www.anmeldung-ew.de). Das Anmeldeformular muss zusammen mit der Wettbewerbsarbeit zunächst auf Landesebene eingereicht werden. Die Frist in Niedersachsen endet am 08. Februar 2019.

Anschließend werden die besten Arbeiten länderübergreifend durch eine Bundesjury bewertet.

Vergeben werden ca. 500 Bundespreise, darunter Geld- und Sachpreise sowie für ältere Preisträger Teilnahmen an Seminaren und Reisen u. a. nach Berlin und Straßburg. Weitere Preise werden außerdem in den Bundesländern vergeben.

Weitere Informationen unter: www.europaeischer-wettbewerb.de