Unsere Website setzt nur technisch notwendige Cookies ein; zur Analyse von Besuchern werden diese nicht eingesetzt. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Da wir zeitweise Vidoes einbinden, die auf YouTube gehostet sind, werden ggf. Cookies gesetzt, auf die wir keinen Einfluss haben. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google.

EU-geförderte, regionale Projekte

In unserer neuen Rubrik stellen wir Projekte in unserer Region vor, die mit EU-Mitteln gefördert wurden. Natürlich handelt es sich dabei nur um eine Auswahl, es sind natürlich sehr viel mehr ...  :-)

Hier zum Weiterlesen.

Freiwilligenprojekte für junge Menschen

Im Dezember 2016 hat die Europäische Kommission den Startschuss für das Europäische Solidaritätskorps gegeben. Junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren können an breit gefächerten Solidaritätsprojekten teilnehmen, die Herausforderungen ...

Hier weiterlesen ...

Informationen / News / Hinweise

Verbraucherschutz für Reisende

Die Ferien stehen vor der Tür. Das bedeutet für viele „Urlaubszeit“. Doch nicht immer läuft alles im Urlaub wie geplant. Gestrichene Flüge, ein Krankheitsfall im Ausland oder wurde sogar das Portemonnaie gestohlen? In diesen Fällen informiert die Verbraucherzentrale über Ihre Rechte und Pflichten im Urlaub. Unter https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/reise-mobilitaet finden sie alle Informationen zu Reise und Mobilität.

Und hier geht es zur Website des Europäischen Verbraucherzentrums Deutschland: https://www.evz.de/de/startseite/

Finnland übernimmt EU-Ratsvorsitz zum 01.07.2019

Das Motto der finnischen Ratspräsidentschaft lautet: „Ein nachhaltiges Europa - Eine nachhaltige Zukunft"

Der Vorsitz im Europäischen Rat wechselt alle sechs Monate. Während dieser sechs Monate leitet das jeweilige EU-Land, das den Vorsitz hat, die Sitzungen und Tagungen auf allen Ebenen des europäischen Rates.

Die Mitgliedstaaten, die den Vorsitz innehaben, arbeiten in einem Trio als sog. Dreiervorsitz eng zusammen. Der aktuelle Dreiervorsitz besteht aus dem rumänischen, dem finnischen und dem kroatischen Vorsitz. Zusammen formuliert das Trio langfristige Ziele und erarbeitet ein gemeinsames Programm für einen Zeitraum von 18 Monaten. Auf der Grundlage dieses Programms stellt jedes der drei Länder sein eigenes detaillierteres Programm für 6 Monate auf und setzt Prioritäten.

Die Prioritäten des finnischen Vorsitzes sind

  • die Stärkung der gemeinsamen Werte und des Rechtsstaatlichkeitsprinzips
  • eine wettbewerbsfähigere und sozial inklusivere Union
  • die Stärkung der EU als Vorkämpfer für den Klimaschutz
  • die Gewährleistung umfassender Sicherheit für alle Europäerinnen und Europäer

Infos zum Programm und den Schwerpunkten der finnischen Ratspräsidentschaft sind bei Interesse unter folgendem Link abrufbar https://eu2019.fi/de/startseite

EYE 2020 – Das Europäische Jugend Event

Das „European Youth Event“ kurz EYE bringt alle zwei Jahre tausende junger Menschen aus ganz Europa zusammen. Vor kurzem wurde das Datum des nächsten EYEs bekanntgegeben, es wird am 29. bis 30. Mai 2020 stattfinden. Die Veranstaltung dient nicht nur dazu, dass Jugendliche sich treffen und gegenseitig inspirieren, sondern auch den Entscheidungsträgern der EU neue Impulse geben. Deshalb findet das Europäische Jugend Event auch direkt beim Europäischen Parlament in Straßburg statt. Während der zwei Tage haben die Teilnehmer*innen die Möglichkeit, an einer Vielzahl von Aktivitäten, wie Workshops und Präsentationen teilzunehmen und künstlerische Darbietungen zu erleben, die gemeinsam mit Partnern, Jugendorganisationen und Teilnehmern erstellt wurden.

Im Anschluss an die Veranstaltung werden die Anliegen, Wünsche und Ideen der jungen Menschen, die auf der Veranstaltung gesammelt wurden in einem Bericht an alle Mitglieder des Europäischen Parlaments weitergeleitet. Dadurch wird eine direkte Verbindung zwischen jungen Menschen und der Politik Europas hergestellt. Falls ihr am EYE 2020 teilnehmen wollt oder sogar selber eine Aktion auf dem Event durchführen möchtet findet ihr alle wichtigen Infos wie Programm und Anmeldeformulare unter http://eye2020.eu.

DiscoverEU – Beginn der dritten Runde

Vor genau einem Jahr startete das DiscoverEU-Programm. Bei diesem Programm handelt es sich um die Möglichkeit für 18-jährige EU-Bürger*innen ein kostenloses Interrail Ticket zu bekommen. Damit können sie dann insgesamt 30 Tage durch die EU reisen.

Seit dem Start des Programms haben sich EU weit rund 275.000 Jugendliche auf ein Interrail Ticket beworben, allein 45.000 aus Deutschland.

Die EU Kommission plant die nächste Bewerbungsrunde bis Ende 2019 einzuleiten. Falls ihr Interesse habt checkt https://europa.eu/youth/discovereu_de, dort findet ihr alle wichtigen Informationen.

Europäischer Tag des Fahrrades

Zum „Europäischen Tag des Fahrrades“ können Sie sich einen kostenlosen Fahrradsattelschoner bei uns abholen.

Also radeln Sie einfach in die Bürgerstraße 1 und sichern Sie sich einen „Europa-Sattelschoner“. :-)

Es grüßt das Team von Europe Direct Oldenburg!

Alle Infos und News aus dem Jahr ...

Die nächsten fünf Termine und Wettbewerbe

Vorankündigung: Ausstellung „Wege ins Ausland“ im BIZ Wilhelmshaven

26.09.2019

Vom 16. – 26. September 2019 präsentieren wir im Berufsinformationszentrum (BIZ) Wilhelmshaven die Ausstellung „Wege ins Ausland“, die Interessierte über internationale Freiwilligendienste und Auslandaufenthalte informiert. Außerdem steht dort am 26.09. eine gleichnamige Vortragsveranstaltung auf dem Programm.
Die genauen Zeiten und Adressdaten finden Sie untenstehend.

Ausstellung: 16. – 26. September 2019
Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten des BIZ Wilhelmshaven besucht werden.

Vortragsveranstaltung: 26. September 2019
Beginn: 16:30 Uhr

Veranstaltungsort: Agentur für Arbeit Oldenburg-Wilhelmshaven (BIZ), Schillerstr. 37, 26382 Wilhelmshaven

Praktikum beim Rat der Europäischen Union

30.09.2019

Jährlich bietet das Generalsekretariat des Rates, kurz Ratssekretariat, etwas 120 Praktikumsplätze an, davon sind 100 Praktikumsplätze bezahlt.

Es gibt zwei Praktikumsphasen: eine von September bis Januar und eine von Februar bis Juni. Auf die Zweitgenannte können sich Interessierte ab August 2019 (bis 30. September) bewerben. Start des Praktikums wäre dann Februar 2020.

Neben einer Vergütung von 1.200 € im Monat, bietet der Rat Unfall- und Krankenversicherungsschutz und einen Reisekostenzuschuss. Die Voraussetzungen für die Bewerber*innen sind neben guten Englisch- oder Französischkenntnissen, die Staatsangehörigkeit eines der EU Mitgliedstaten oder Kandidatenländer. Des Weiteren sollten die Bewerber*innen einen Abschluss in den Bereichen Rechtswissenschaft, Politikwissenschaft, Internationale Beziehungen, Europäische Studien oder Wirtschaftswissenschaften haben. Aber auch Praktika in den Bereichen Übersetzung, Humanressourcen, Informatik, Landwirtschaft, Kommunikation, Erziehungswissenschaften, Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Energie, Umweltstudien, Luft- und Raumfahrttechnik, Grafikdesign, Multimedia werden angeboten. Bewerbungen können auf https://www.consilium.europa.eu/en/trainee/ einreicht werden. Dort sind auch alle weitere Informationen zu finden. 

Übersetzungswettbewerb für Schulen 2019 gestartet

20.10.2019

Die Europäische Kommission hat die 13. Ausgabe ihres Wettbewerbs „Juvenes Translatores“ für Schülerinnen und Schüler aus ganz Europa bekannt gegeben. Seit dem 2. September können sich Schulen aus allen EU-Mitgliedstaaten online (http://ec.europa.eu/translatores) anmelden, damit ihre Schüler sich EU-weit mit Gleichaltrigen messen können. In dem Text, den die teilnehmenden Jugendlichen diesmal übersetzen müssen, geht es um die Möglichkeiten junger Menschen, die Zukunft Europas mitzugestalten.

Die Teilnehmer können beliebig aus einer der 24 EU-Amtssprachen in eine andere übersetzen. Das ergibt 552 mögliche Sprachkombinationen. Im Vorjahr kamen insgesamt 154 Sprachkombinationen zum Einsatz.

Die Anmeldung für Schulen – die erste Phase des zweistufigen Registrierungsverfahrens – ist bis zum 20. Oktober 2019, 12.00 Uhr, möglich. Das Anmeldeformular liegt in jeder der 24 EU-Amtssprachen vor.

Im nächsten Schritt werden 751 Schulen zur nächsten Runde zugelassen. Die Anzahl der teilnehmenden Schulen aus jedem Land entspricht der Zahl der Sitze, die das Land im Europäischen Parlament erhalten hat. Die Schulen werden maschinell nach dem Zufallsprinzip ausgewählt.

Die ausgewählten Schulen benennen in der Folge 2-5 Schüler/innen, die sie ins Rennen schicken. Die Nationalität spielt keine Rolle. Entscheidend ist der Geburtsjahrgang 2002.

Der Wettbewerb findet am 21. November 2019 zeitgleich in allen teilnehmenden Schulen statt. Ab diesem Jahr läuft der Wettbewerb online.

Die Gewinner/innen — 1 pro Land – werden Anfang Februar 2020 bekannt gegeben. Ihre Auszeichnungen erhalten sie im Frühjahr 2020 bei der Preisverleihung in Brüssel.

In der belgischen Hauptstadt können sich die Schüler/innen mit Übersetzer/innen der Europäischen Kommission, die ihre Arbeiten bewertet haben, über Sprache als Beruf austauschen.

@ EU-Kommission

Vorankündigung: Ausstellung „Wege ins Ausland“ im BIZ Oldenburg

29.10.2019

Im Berufsinformationszentrum (BIZ) Oldenburg findet vom 14. – 29. Oktober 2019 die Ausstellung „Wege ins Ausland“ statt, wo sich Interessierte über internationale Freiwilligendienste und Auslandaufenthalte informieren können. Außerdem steht dort am 29. Oktober eine gleichnamige Vortragsveranstaltung auf dem Programm. Die genauen Zeiten und Adressdaten finden Sie untenstehend.

Ausstellung: 14. – 29. Oktober 2019
Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten des BIZ Oldenburg besucht werden.

Vortragsveranstaltung: 29. Oktober 2019
Beginn: 15:30 Uhr

Veranstaltungsort: Agentur für Arbeit Oldenburg-Wilhelmshaven (BIZ), Stau 70, 26122 Oldenburg

Bewerbungen 2019 für den Altiero-Spinelli-Preis für Bewusstseinsförderung

29.10.2019

Die Generaldirektion Bildung, Jugend, Sport und Kultur der Europäischen Kommission veröffentlicht im dritten Jahr in Folge eine Aufforderung zur Einreichung von Bewerbungen für den „Altiero-Spinelli-Preis für Bewusstseinsförderung“ der Europäischen Union.

Ziel der Aufforderung ist es, herausragende Arbeiten zu würdigen, die das Verständnis der Bürgerinnen und Bürger für die EU verbessern und dafür sorgen, dass sich mehr Menschen mit dem Projekt Europa identifizieren. Im Jahr 2019 stehen junge Menschen im Mittelpunkt.

Es werden bis zu 16 Preise verliehen, die mit jeweils 25 000 EUR dotiert sind.

Die Aufforderung zur Einreichung von Bewerbungen richtet sich an Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union (also natürliche Personen); nichtstaatliche juristische Personen, die ihren Sitz in einem EU-Mitgliedstaat haben.
Öffentliche Stellen können keine Bewerbungen einreichen.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 29. Oktober 2019, 17:00 Uhr MEZ.

Alle relevanten Informationen und die Bewerbungsformulare sind verfügbar unter

https://ec.europa.eu/education/resources-and-tools/funding-opportunities/altiero-spinelli-prize-for-outreach-call-for-applications-2019

@EU-Kommission (Amtsblatt C 251 vom 26.07.2019)

Alle Termine aus dem Jahr ...